3. DOXNET Education Day

Am 3. Mai fand in Frankfurt am Main der DOXNET Education Day statt. Der enorme Zuspruch in den letzten Jahren hat gezeigt, dass der Verband mit diesem Angebot an seine Mitglieder und alle anderen Interessierten genau auf der richtigen Spur ist.

Wie in jedem Jahr wurde ein Thema aufgegriffen, von dem die Veranstalter überzeugt sind, dass es nicht nur sehr interessant ist, sondern auch ein großer Informationsbedarf besteht. So wurde für die Veranstaltung das Thema „Input Management“ gewählt.

Nach der Begrüßung und Einleitung in das Thema durch Vorstandsmitglied Ralf Wittmann (p3Consult) startete Joachim Adam, Pentadoc AG, mit einem Key Note Vortrag: „Die Möglichkeiten des Input Management – wie sieht der Markt aus?“. Danach stellten Ludger Pfalsdorf, Referent In- und Outputmanagement bei der Generali Deutschland Services GmbH sowie Tobias Haasen, von der Allianz SE, das Inputmanagement des jeweiligen Unternehmens vor.

Nach der Mittagspause hatten verschiedene Anbieter von Input Lösungen die Gelegenheit, ihre speziellen Softwarelösungen vorzustellen, so dass man sich einen guten Überblick über den Markt verschaffen konnte.

Als Zielgruppe für den Education Day 2018 waren Anwender, die das Thema noch nicht kennen, bzw. ihr Wissen darüber erweitern wollen, angesprochen. Selbstverständlich waren auch alle herzlich eingeladen, die sich in der DOXNET Community wohlfühlen und mit Kolleginnen und Kollegen netzwerken wollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.